Rondo-Werk in Tschechien weiter auf Wachstumskurs

Die Rondo AG baut die Kapazitäten in ihrem tschechischen Werk weiter aus. Im Dezember dieses Jahres wird eine dritte Druckmaschine in Betrieb genommen. Mit der neuen Speedmaster XL 106 können zukünftig jährlich bis zu einer Milliarde Faltschachteln und Zuschnitte im Werk in der Nähe von Pilsen produziert werden. Eine neue Stanzmaschine sowie eine neue Klebelinie werden den hochmodernen Maschinenpark dann zu Beginn des nächsten Jahres ergänzen. Begleitet wird die Kapazitätserweiterung durch kontinuierliche Investitionen in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Durch diese Massnahmen will Rondo seine Marktführerschaft in Punkto Qualität und Liefertermintreue weiter ausbauen.

Die Rondo AG aus Allschwil in der Schweiz baut die Kapazitäten seines Werks in Ejpovice, Tschechien weiter aus. Das auf die Entwicklung und Herstellung von Faltschachteln für die Pharmaindustrie spezialisierte Unternehmen wird im Dezember dieses Jahres eine Speedmaster XL 106 von Heidelberger Druckmaschinen in Betrieb nehmen. Mit der damit dritten Druckmaschine wird der Ausbau des Werkes in Tschechien konsequent weitergeführt.

Nach umfassenden Investitionen in den Jahren 2006, 2012 und 2016 ist die Nachfrage nach Produkten aus dem tschechischen Werk weiter kontinuierlich gestiegen. Dabei haben sich, parallel zu sinkenden Losgrößen bei der Herstellung von Arzneimitteln, auch die Auflagen der Druckaufträge verringert und so die Anzahl der Jobwechsel pro Druckmaschine in die Höhe getrieben. Für eine effiziente Organisation und Erfüllung der Aufträge wurde daher in zusätzliche Kapazitäten investiert. Ein wichtiger Schritt auch vor dem Hintergrund des erfolgten Ausbaus des Vertriebsnetzes in Ost- und Westeuropa.

Bei der Auswahl der Ausrüstung wurde hohe Priorität auf kürzeste Einrichtezeiten gelegt. Die Maschine verfügt unter anderem über die folgenden technischen Optionen:

  • Auto Plate Pro:  zum vollautomatischen Plattenwechsel parallel zu andern Prozessschritten
  • Vollautomatische Gummituch- und Druckzylinderwaschanlagen
  • Hycolor Multidrive: einzigartiges Antriebskonzept und Schlüsseltechnologie zur Rüstzeiteinsparung durch simultan ablaufende Rüstprozesse (Rüstzeiteinsparung bis 50%)
  • Prinect Inpress Controll 2: Inline Farbmesssystem um minimalste Makulatur und Zeitersparnis zu realisieren.
  • Auto Plate Coating Pro: Analog Druckplatten automatischer Lackplattenwechsel


Bei allen Investitionen wurde, wie schon beim Bau des Werkes und seiner Unterhaltung, ein bedeutender Fokus auf Nachhaltigkeit und weitere Umweltaspekte gelegt. So wurde unter anderem wieder in wassergekühlte Infrastruktur investiert, welche eine nicht unerhebliche Wärmerückgewinnung erlaubt. Die Maschine verfügt über eine Standby Funktion, welche bei Produktionsunterbrechungen nur einen Bruchteil Energie verbraucht. Des Weiteren verfügt die Maschine über ein CO2 Klimaschutzzertifikat nach einem vom Frauenhofer Instititut geprüften Verfahren.

In dem hochmodernen, kosteneffizienten Werk haben Liefertermintreue und eine sehr gute Produktqualität schon immer höchste Priorität. Deshalb werden die Investitionen in den Maschinenpark begleitet von einem Aus- und Weiterbildungsprogramm für die Mitarbeiter in Ejpovice. Mit internen und externen Maßnahmen werden die Fachkräfte aus allen Bereichen des Unternehmens wie der Planung, der Druckvorstufe, der Produktion, dem Qualitätsmanagement und der Logistik kontinuierlich qualifiziert, um Rondos Qualitätsversprechen an seine Kunden jederzeit sicherzustellen.

Mit der erweiterten Druckkapazität in Tschechien garantiert Rondo auch für seinen Standort in der Schweiz die notwendige Unterstützung bei Kapazitätsspitzen und im Rahmen des gegenseitigen Back-Ups. In Allschwil hat Rondo im April 2018 in eine der ersten Primefire Digitaldruckmaschinen der Firma Heidelberg investiert. Diese hochmoderne Anlage wird maßgeblich für Supply on Demand-Projekte mit kleinen bis sehr kleinen Auflagen genutzt. Mit der Erweiterung seiner Kapazitäten ist Rondo somit sowohl in Tschechien als auch in der Schweiz auf bereits platzierte Kundenaufträge bestens vorbereitet und darüber hinaus gut gerüstet für weiteres Wachstum in der Zukunft.